Gaziantep

Gaziantep ist die sechstgrößte Stadt der Türkei mit einer Bevölkerung von 1,7 Millionen auf einer Fläche 6819 km2. Gaziantep nimmt an dem Projekt als assoziierte Stadt teil. Der Gebäudebestand der Stadt besteht vor allem aus Gebäuden, die nach den 50er Jahren erbaut wurden, die meisten davon verfügen über keine Außenwanddämmung und unzureichende Heizungsanlagen. Gemäß einem kürzlich verabschiedeten Klima-Aktionsplan will Gaziantep auf die Erfahrungen in EU-GUGLE aufbauen und seine eigenen CO2-Emissionen sowie den Energieverbrauch bis 2023 durch energiesparende Sanierungsmaßnahmenum 20% reduzieren.

Gaziantep tram lanes
Gaziantep info point

Klimaaktionsplan Gaziantep

Mit der Erarbeitung des Klima-Aktionsplans Gaziantep, wurde die Metropolstadt Gaziantep die erste Stadt der Türkei, die Politik und Strategie zur Verbesserung der Lebensqualität ihrer Bürger an Nachhaltigkeitsaspekten ausrichtet. Mit dieser Studie wurde Gaziantep landesweit zum Vorreiter auf Grund der breiten Analyse der aktuellen Treibhausgas-Emissionen und der möglichen zukünftigen Klimaschutz-und Anpassungspolitik.

CO2-Reduktionsziele

Entsprechend der Ergebnisse des Klimaaktionsplans hat Gaziantrep folgende CO2-Reduktionsziele bekannt gegeben:

  • Reduktion der Pro-Kopf-CO2-Emission um 20% bis 2023
  • Reduktion des Pro-Kopf-Energieverbrauchs um 20% bis 2023

Um diese Ziele zu erreichen, beabsichtig Gaziantep dem ökologischen Fußabdruck von EU-GUGLE durch aktive und engagierte Nachhaltigkeitsprojekte zu folgen.

Der Gebäudebestand

Der Gebäudebestand in Gaziantep besteht hauptsächlich aus Wohnungen, die nach 1950 gebaut wurden. Bei den meisten Häusern sind Außenwände und Dächer nicht gedämmt.

Energieverbrauch der Region

In Gaziantep fallen 33% des Energieverbrauchs des Territoriums auf den Wohnsektor. Diesen Sektor betreffend wurden in der Türkei zwei Gesetze verabschiedet, die im Januar 2011 in Kraft traten. Aufgrund der Dominanz von Kohleheizungsanlagen ist der Energieverbrauch für Wärme und Wohnen eine schwere Belastung für die Energiebilanz von Gaziantep. Im Wohnbereich entfallen fast 80% des Energieverbrauchs auf das Heizen trotz eines niedrigen Komfortniveaus. In Bezug auf die Warmwasserbereitung, wird geschätzt, dass fast alle Gehäuse mit Solaranlagen zur Warmwasserbereitung ausgestattet sind. Obwohl die Verwendung von Heizungsanlagen meist kollektiv erfolgt, sind die Solarkollektoren zur Warmwasserbereitung individuell. Diese Situation führt zu einer Sättigung von den Dächern mit solarthermischen Einzelanlagen. Möglichkeiten für Gemeinschaftsanlagen sollen untersucht werden.