EU-GUGLE Consortium picture

Die EU-GUGLE Konsortium mit Partnern aus neun Ländern.

Projektbeschreibung

Ziel des EU-GUGLE-Projektes ist, in sechs Pilotstädten die Umsetzbarkeit von Niedrigstenergie-Sanierungsmodellen im Gebäudebestand zu demonstrieren und gleichzeitig bis zum Jahr 2020 europaweit eine möglichst großflächige Nachahmung in anderen Smart Cities auszulösen.

Unter der Herausforderung des nachhaltigen Umbaus von Stadtquartieren haben sich die Städte Wien (AT), Aachen (DE), Mailand (IT), Sestao (ES), Tampere (FI) und Bratislava (SK) zur energetischen Sanierung von insgesamt 226.000 m² Wohnfläche in den 5 Projekt-Jahren verpflichtet, mit dem Ziel, 40 bis 80% Primärenergie pro Pilotbezirk einzusparen und gleichzeitig den Anteil erneuerbarer Energienutzung bis 2018 auf 25% zu steigern. Götheburg (SE) und Gaziantep (TR) nehmen als assoziierte Städte am Projekt teil und beabsichtigen, während der Projektlaufzeit auch mit Sanierungsmaßnahmen zu beginnen.

Kräfte bündeln

Um dieses Ziel zu erreichen, werden die acht Pilotstädte, die für eine intelligente Sanierung von Bestandsgebäuden auf Stadtteilebene relevanten Forschungsergebnisse bündeln und dieses Wissen nutzen, um eine ausgewogene Mischung von an den lokalen Bedürfnissen angepassten technischen, sozio-ökonomischen und finanziellen Lösungen zu implementieren. Alle Aspekte des Erneuerungsprozesses werden beobachtet und ausgewertet, von der Energieeffizienz der sanierten Gebäude bis zu den von den Städten gewählten Finanzierungsmodellen.

Das Projekt ist Teil der Smart Cities Initiative der Europäischen Kommission, die die EU-weite Verbreitung von hocheffizienten Modellen und Strategien bezweckt, die Städte und Gemeinden dabei unterstützen können, eine 40%ige CO2-Reduktion bis 2020 zu erreichen.

Intelligente Sanierungsmodelle

Entsprechend diesem Ziel werden die Pilot-Städte daher die Ergebnisse des Projekts in umfassende “smarte Sanierungsstrategien” integrieren, die leicht auf andere Kommunen übertragbar sind und durch eine EU-weite Öffentlichkeitsarbeit verbreitet werden. Die Öffentlichkeitsarbeit dient dazu, das Nachahmungspotenzial der im Projekt entwickelten Sanierungsmodelle maximal zu erschießen, sowohl in anderen Bezirken der gleichen Stadt als auch in anderen europäischen Städten mit ähnlichen Fragestellungen.

Projektpartner

Das Projekt EU-GUGLE wird koordiniert von CENER (Nationales Forschungszentrum für Erneuerbare Energien, Spanien)  und dem Konsortium der Projektpartner aus Spanien, Finnland, Österreich, Italien, Deutschland, Slowakei, Belgien, Türkei und Schweden. Mehr über die Projektpartner finden Sie hier.

Projektpartner

Das EU-GUGLE  Netzwerk „Mein Smart-City Stadtteil“

Das EU-GUGLE Netzwerk ist ein Instrument, um die in den sechs Pilotstädten gesammelten Erfahrungen anderen interessierten Städten zur Verfügung zu stellen, die selbst eine Sanierungsstrategie entwickeln wollen. Die Städte werden über den Fortschritt von EU-GUGLE auf dem Laufenden gehalten und bekommen die Gelegenheit, an EU-GUGLE Aktivitäten und Öffentlichkeitsarbeit Teil zu haben.

ANMELDUNG ZUM NETZWERK

EU-GUGLE Forum

Sind Sie Mitarbeiter einer Gemeinde oder Mitglied einer Interessengruppe und haben Fragen zur Durchführung eines nachhaltigen Sanierungsprojektes? Das EU-GUGLE Forum hilft Ihnen weiter!

FRAGEN SIE UNS